Auf dieser Seite soll ein kleiner Querschnitt von Taschenuhren aus der Firma Adolf Schneider gezeigt werden. A.Schneider war mit A.Lange 1845 nach Glashütte gegangen um bei der Ausbildung der Lehrlinge behilflich zu sein. Ab 1848 und bis Ende 1854 wurde er von A.Lange als Werkführer beschäftigt, wie aus Aufzeichnungen von A.Lange ersichtlich ist. In dieser Zeit hat er ganz sicher einen wesentlichen Anteil an der Entwicklung der Taschenuhren. Ab 1855 hat Schneider sich selbstständig gemacht und selbst Taschenuhren gefertigt. Dass sich diese konstruktiv nicht von denen bei Lange unterscheiden ist verständlich. Auch vermied er es ca. 12 Jahre lang seine Uhren zu signieren um nicht mit Lange direkt im Wettbewerb zu stehen. Dies macht es nicht einfach Uhren als solche von Schneider zu erkennen ohne dass einen Blick unter das Zifferblatt möglich ist. Dann allerdings ist es in der Regel einfach weil sich die Seriennummern von denen der übrigen Hersteller unterscheiden.

1082 Schneider 048 W.jpg
1082 Schneider 051 W.jpg
1082 Schneider 042 W.jpg

Dies ist nach bisherigem Kenntnisstand die früheste Taschenuhr von Adolf Schneider. Die Punzierung unter dem Zifferblatt lässt die Uhr eindeutig Schneider zuordnen und die konstruktiven Details weisen im Vergleich zu Lange auf das Jahr 1856.

1262 Schneider 003 Text W.jpg

Dieses Werk aus der Fertigung von A. Schneider könnte um 1858 gefertigt sein. Im Vergleich zum obigen Werk ist die weitere Entwicklung vor allem an der Platine zu erkennen

1527 Schneider 005 W.jpg
1527 Schneider 001 W.jpg

Auch die oben abgebildete Uhr stammt aus der frühen Zeit von Adolf Schneider.

1618 Schneider 046 W.jpg
1618 Schneider 049 W.jpg
1618 Schneider 048 W.jpg

Die hier abgebildete Uhr mit der Seriennummer 1618 dürfte um 1865 gefertigt sein. Die Produktionszahlen bei Adolf Schneider waren deutlich niedriger als bei den anderen Herstellern. Bei Schneider geht man von einer Zahl von 50 bis 70 Uhren pro Jahr aus. Auch diese Uhr hat noch keinerlei Signatur und lässt sich nur auf Grund der schon erwähnten Merkmale zuordnen.

1725 Schneider 033 W.jpg
1725 Schneider 040 W.jpg
1725 Schneider 041 W.jpg

Mit dieser Uhr mit der Seriennummer 1725 kann die bislang früheste mit Adolf Schneider signierte Uhr gezeigt werden. Gleichzeitig weist die technische Ausführung mit 3/4 Platine und dem eingesetzten Gangradklöbchen darauf hin, dass sie nicht vor 1867 gefertigt sein kann. Durch Aufzeichnungen im Werkbuch bei A.Lange kann der Beginn dieser technischen Entwicklung auf das Jahr 1867 datiert werden.

2123 Schneider 016 W.jpg

Den vorläufigen Abschluss bildet ein Werk in der sogenannten 1a Ausführung auch bei Schneider, welches man in die Fertigung um 1875 datieren kann.